DJI Mavic Mini – Der Kauf

Ich habe mir eine DJI Mavic mini gegönnt!

Es hat etwas gedauert aber nach einigem Suchen, nachdenken, nochmal suchen und nachdenke habe ich es einfach getan.

Erst habe ich mich nach gebrauchten Drohnen umgesehen.
In engerer Wahl standen für mich dann noch die Spark und die Mavic mini.

Hier mal meine kleine Mavic mini vs. Spark Liste:

FunktionDJI Mavic miniDJI Spark
UVP399 € bzw 499€ für Fly more799 €
Straßenpreisab und zu wenige Euro günstiger399 €
Gewicht249g300g
Abmessungen gefaltet160 x 202 x 55 mmnicht faltbar
143 x 143 x 55 mm
Flugzeit (max)30 min16 min
Stabilisierung (Gimbal)Neigen, Rollen, SchwenkenNeigen, Rollen
Hinderniserkennungkeinevorwärts
Kamera12 MP12 MP
Video2.7K (2720 x 1530): 25/30p
FHD (1920 x 1080): 25/30/50/60p
FHD (1920 x 1080): 30P
Reichweite (max)2000m500m

Warum habe ich mich für die Mavic mini entschieden?

Man bekommt mit der Mavic mini eine technologisch bessere Drohne zum gleichen Preis (3 Achs Gimbal, 2,7 K, FHD 60 frames)

Die 249 Gramm Abfluggewicht befreien von Plakettenpflicht (Stand Februar 2020), Kenntnisnachweis und sind unter den Auflagen die in verschiedenen Ländern gelten.

Flugzeit: 30 Minuten sind in dieser Klasse quasi unschlagbar.

Deutlich höhere Reichweite

Was kann die Spark besser?

Active Tracking: Die Spark kann ein Objekt aktiv verfolgen, das ist bei der Mavic mini nicht oder nur sehr bedingt möglich.

Hinderniserkennung vorne. Die Spark fliegt nirgendwo gegen wenn ein Objekt in Flugrichtung in den Weg kommt.

Im nächsten Beitrag geht es zum Erstflug und zur App.

Fall ihr die DJI Mavic kaufen wollt dann tut das doch z.B. hier:

Amazon Fly more Combo

1 Kommentar on “DJI Mavic Mini – Der Kauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...